Staatliche Studienakademie
Evangelische Hochschule
Dresden
Auftraggeber
Staatsbetrieb Sächsisches
Immobilien- und Baumanagement Dresden II
Fertigstellung
2011
Alt- und Neubau der der Evangelischen Hochschule bzw. der Sächsischen Studienakademie in Dresden bilden zusammen mit den Parkierungsflächen einen zentralen Hof für die Studenten beider Schulen.
Der zentrale Bereich des Innenhofes wird durch 3 in der Höhe ansteigende Wiesenfelder strukturiert. Eingefasst werden die „grünen Inseln“ 3-seitig durch Heckenelemente (Höhe 1,2m) und Sitzkuben aus Beton. Der direkte Zugang auf die Wiesenfläche erfolgt von der räumlichen Mitte. Den Heckenkuben unmittelbar zugeordnet sind die benötigten dezentral angeordneten Fahrradstellplätze untergebracht, die dadurch räumlich und optisch in den Hintergrund treten.
Durch die Anordnung der 3 Felder mit den einfassenden Sitzkuben werden unterschiedliche Aufenthaltsbereiche und Aufenthaltsqualitäten für die Studierenden als auch für die Mitarbeiter geschaffen. Die Felder sind so in der Fläche platziert, dass alle fußläufigen zwingenden Querungen im Innenhof möglich sind und jedes Gebäude auf kurzem Weg erreicht werden kann.
Der zentrale Bereich wurde im Bodenbelag mit einem Asphalt ausgeführt, um ihn optisch von den Rändern abzuheben. Der Anschluss an die Gebäude (Lichtschächte, Treppen) erfolgt durch einen Saum aus Granit-Kleinsteinpflaster.