Deutsche Schule der Borromäerinnen
Alexandria, Ägypten
Auslober
Bundesamt für Bauwesen und Bauordnung
Auszeichnung
1. Preis
Verfahren
Realisierungswettbewerb
2015
mit
worschech architects
Lageplan: worschech architects
Offene, überdachte Erschließungsflächen mit Loggia artigen Aufweitungen und Terrassen heben die Grenzen zwischen Innen und Außen auf. Sie bieten ein reichhaltiges, in der Größe abgestuftes Angebot verschatteter Sitz- und Aufenthaltsbereiche. Thematisch unterschiedliche, traditionelle und neuartige Motive der Gartengestaltung, wie Küchen- und Schulgarten, Märchenwald, Baumsaal, Heckentheater und Blumenparterre regen die Fantasie der Schüler an. Vielfältige Ein-, Aus- und Durchblicke laden zum Entdecken ein. Ein auf der Allmende platzierter Solitär symbolisiert als „Hausbaum“ Kontinuität und Beständigkeit. Die von Bäumen verschatteten Zwischenräume geben von erhöhtem Standort Passepartout artige Blicke in den umgebenden Baumhain frei. Regenwasser von den mit Steinplatten versiegelten Flächen des Campusplateaus wird über flache Kanäle in einer Rigole gesammelt und dem umgebenden Baumhain zugeführt. Zehn Stellplätze für Schulbusse und zehn verschattete PKW-Stellplätze für Mitarbeiter sind im Bereich der Vorfahrt untergebracht.